CAMPOSANTO v. Carthago

CAMPOSANTO v. Carthago Z - Landgraf I - Fabulus
Holsteiner, Stamm 223 B, Schimmel, geb. 1994, Stm. 170 cm

Auch 2007 wieder im Angebot der SWISS HORSE MANAGEMENT ein echtes Juwel aus der Holsteiner Zucht - wir haben uns die exklusiven Vermarktungsrechte für den im Springsport hoch erfolgreichen Holsteiner Hengst CAMPOSANTO v. Carthago Z - Landgraf I - Fabulus gesichert.

Der Hengst ist für das Studbook des ZVCH anerkannt!

Decktaxe 600.-- Euro bei Bedeckung der Stute mit Frischsamen oder Tiefgefriersamen, bei Nichtträchtigkeit der Stute mit tierärztlichem Zeugnis bis 1. Oktober, erfolgt eine Gutschrift für den Hengst auf die nächste Decksaison von 300.-- Euro.


CAMPOSANTO v. Carthago Z - Landgraf I - Fabulus,
ein Ausnahmetalent am Sprung, und diese Eigenschaft gibt
er auch dominant an seine Nachkommen weiter!

Carthago ZCapitol ICapitano v. Coporal
Folia v. Maximus
PerraCalando I v. Cor de la Bruyère
Kerrin v. Mambo

Alme

Landgraf ILadykiller xx v. Sailing Light xx
Warthburg v. Aldato
RungariaFabulus v. Fax I
Afra v. Roman

Der SWISS HORSE MANAGEMENT ist es in Zusammenarbeit mit den Besitzern (Sabine und Thomas Hain vom gleichnamigen Gestüt www.gestuet-hain.com ) des Hengstes CAMPOSANTO v. Carthago Z - Landgraf I - Fabulus gelungen, einen weiteren Spitzenhengst mit hoher Eigenleistung im Springsport und bereits überragender Nachzucht zu Gunsten der Schweizer Warmblutpferdezüchter zu sichern!

CAMPOSANTO, ein sprunggewaltiger Hengst, der 1998 die HLP in Neustadt/Dosse im Teilindex Springen unter 42 Teilnehmern gewinnen konnte.
Für Springanlage, Parcoursspringen, Leistungsbereitschaft, Charakter und von beiden Fremdreitern im Fremdreitertest erhielt er die Höchstnote 10,0.
Er siegte in einigen Springpferdeprüfungen der Klasse L und M und nahm erfolgreich am Bundeschampionat in Warendorf teil. In Springprüfungen der Klasse M/A war er siegreich, aufgrund seiner Deckeinsätze wurde er nicht mehr weiter im Sport eingesetzt.

2001 stellte er auf der Auktion in München das teuerste Fohlen.
Seine bisher ältesten Nachkommen konnten Springpferdeprüfungen der Klasse A + L gewinnen, 2005 gewannen 3 und 4 jährige Nachkommen in Freispringcups bzw. waren hochplatziert. Ausnahmslos alle 5 vorgestellten Camposanto Nachkommen erhielten beim Freispringcup in Geisenfeld im Vermögen die Note 8,0 oder besser - bis 9,5. TH Cenzus, ein 3 j. Camposanto Sohn gewann in München und beim süddeutschen Freispringchampionat in Ellwangen mit der Note 9,2. Rittigkeit, Leistungsbereitschaft und sehr gute Grundgangarten zeichnen seine Nachkommen ausserdem aus.

Cartano (Z.: F. Höpfl, B.: M. Haberfellner), ein Camposanto-Sohn konnte seinen 70 Tage Test (HLP) als Gesamtsieger beenden.Cartano, der von Franz Höpfl gezüchtet wurde und im Besitz des bekannten österreichischen Springreiters M.Haberfellner ist, wurde 2006 gekört. Er hat den 70 Tagetest als Gesamtsieger und Springsieger überragend absolviert!

Der Vater von Camposanto - Carthago Z führte 1997 die Liste der besten jungen Väter mit einem Zuchtwert von 182 an. In den letzten Jahren war er immer unter den ersten 3 Top-Springpferdevererbern zu finden. 5 Jahre stand Carthago Z im Springstall von Jos Lansink, mit dem er sehr erfolgreich in der internationalen Springszene (15 Nationenpreise, Teilnahme an den Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und Weltcupfinale) vertreten war.

Mit Landgraf-Fabulus-Roman mütterlicherseits wird diese Abstammung noch wertvoller: Landgraf I als Muttervater wird mit seinen weltweit springenden Nachkommen und einer Lebensgewinnsumme von ca. 4,5 Mill. Euro der auf lange Zeit unschlagbar absolute Gewinnsummen-Millionär Deutschlands bleiben.

In der 3. Generation ist mit Fabulus von Fax I (aus einer Anglo-Araber Mutter), dessen Sohn Farn in Holland (u.a. Vater des holländischen Top-Springpferdevererbers Nimmerdor) große sportliche Bedeutung erlangte, eine interessante Outcross-Variante zu finden. Diese wird ergänzt in der 4. Generation durch den DLG-Spitzenhengst Roman von Ramzes x, der in den 70ger Jahren einer der herausragenden Springpferdeväter war (z.B. Romano/M. Rüping, Rocca/L. Gössing, Risiko/K. Huck) und sogar selbst auf viele S-Siege verweisen konnte. Roman ist auch Muttervater von Leistungsvererber Tin Rocco.

CAPMPOSANTO ist 2006 stationiert auf der Holsteiner Deckstation in Neufelder/Koog


3-jähriger von Camposanto - Bacchus - Corrado I


3-jähriger von Camposanto - Rasso - Godehard

Interessiert an weiteren Informationen zum Hengst CAMPOSANTO, dann rufen Sie uns einfach an, oder bestellen Sie ein Prospekt per E-Mail.


CAMPOSANTO v. Carthago Z - Landgraf I - Fabulus

SWISS HORSE MANAGEMENT
U. Schweizer
Im Gässli 3
CH- 8553 Mettendorf TG

+41 (0)52 765'21 01 (Telefon)
+41 (0)52 765'20'51 (Fax)
+41 (0)78 897'34'44 (Mobile)

info@swisshorsemanagement.ch